Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Landsleutebrief  22.03.2020

22.03.2020 - Artikel

An alle Landsleute
im Amtsbezirk der Botschaft Wellington
(Neuseeland sowie Fidschi, Samoa, Tonga, Cook-Inseln, Kiribati und Tuvalu)

Liebe Landsleute in Neuseeland sowie in Fischi, Samoa, Tonga, den Cook-Inseln, Kiribati und Tuvalu,

wir hatten Sie bereits vor einigen Tagen um Aktualisierung Ihrer Daten in unserer Krisenvorsorgeliste ELEFAND gebeten. Viele sind dieser Bitte gefolgt, mussten aber erhebliche Geduld aufbringen; andere konnten sich nicht einloggen. Das System ist aktuell leider überfordert; mit derart vielen Zugriffen konnte keiner rechnen.

Das Auswärtige Amt hat daher unter Mithilfe von SAP eine besondere App entwickelt, die Ihnen unter https://www.rueckholprogramm.de zur Verfügung steht.

Wir möchten Sie erneut bitten, sich dort einmalig zu registrieren und Ihren Wunsch der Teilnahme einzutragen.

 

Wir bitten, diesen zusätzlichen Aufwand zu entschuldigen, möchten aber vermeiden, dass letztlich technische Gründe zu einem Datenverlust führen und Landsleute nur deshalb unberücksichtigt bleiben. Die Anwendung ist einfach und modern und lässt sich auch von mobilen Geräten nutzen.

Mit dieser App können wir den Bedarf bezogen auf den jeweiligen Abflughafen ermitteln. Informationen zu Abflughäfen in Neuseeland werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben. Aus heutiger Sicht ist es wahrscheinlich, dass es sich um die internationalen Flughäfen in Auckland und Christchurch handeln wird.

Anschließend kann die Botschaft Wellington mit Ihnen Kontakt aufnehmen, wenn die Rückholaktion konkrete Formen annimmt. So müssen Sie nicht telefonisch mit der Botschaft Wellington oder dem Auswärtigen Amt Verbindung aufnehmen, um Ihren Wunsch auf Teilnahme zu äußern.

Wenn Sie dann am Rückholprogramm der Bundesregierung teilnehmen, sind Sie verpflichtet, einen Antrag nach § 6 Konsulargesetz zu unterschreiben. Ein entsprechendes Formular ist diesem Brief beigefügt. Bitte bringen Sie dieses Formular bitte ausgefüllt und unterschrieben zum Abflugsort mit. Sie müssen zwar keinen Flugpreis im Voraus bezahlen, müssen aber später Flugkosten in Höhe eines Economy-Tickets auf Rechnung erstatten.

Sollten Sie mit deutschen Staatsangehörigen in Kontakt sein, die sich noch nicht in unserer Krisenvorsorgeliste registriert haben, werben Sie bitte dennoch weiter für die Registrierung in ELEFAND unter https://elefand.diplo.de. Weisen Sie bitte auch hin auf die in diesem Brief enthaltenen Informationen zu

https://www.rueckholprogramm.de.

Bitte beachten Sie auch weiterhin die stets aktualisierten Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts unter www.diplo.de, die Sie per Newsletter abonnieren oder in der Gratis-App „Sicher Reisen“ verfolgen können sowie auch die Informationen auf der homepage der Botschaft Wellington.


Bitte schicken Sie uns auf keinen Fall unaufgefordert ausgefüllten Anträge, sondern warten Sie bis Sie von der Botschaft kontaktiert werden!!!!




Vielen Dank für Ihre Mitwirkung und bleiben Sie gesund!

Ihr Team der

Deutschen Botschaft Wellington

 

nach oben