Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Landsleutebrief 02.04.2020

02.04.2020 - Artikel

Liebe Landsleute,

die wichtigste Information vorweg: Die Rückholflüge werden wieder aufgenommen.

Wie die meisten von Ihnen erfahren haben werden, erklärte die neuseeländische Premierministerin Ardern am heutigen Donnerstag Nachmittag, den 2. April 2020 in einer Pressekonferenz, dass Rückkehrflüge wieder möglich seien, namentlich für die Deutschen als größte Gruppe der hier Gestrandeten.

Damit starten die ersten Rückflüge – nach aktuellem Stand, voraussichtlich – wie folgt:

- die ersten Abflüge ab Auckland bereits ab morgen, am Freitag Nachmittag, den 3. April 2020 (mit Air New Zealand oder Lufthansa (wenn Sie auf dem ersten Air New Zealand-Flieger morgen Nachmittag sind, werden Sie kontaktiert! Bitte begeben Sie sich nur dann zum Flughafen!)

- die ersten Abflüge ab Christchurch ab Montag, den 6. April 2020, evtl. auch früher, mit Air New Zealand oder Lufthansa (auch hier: Sie werden kontaktiert! Bitte begeben Sie sich erst dann zum Flughafen!).

Ich freue mich sehr, dass das für Sie nervenaufreibende Warten und die belastende Ungewissheit nun ein Ende haben! Premierministerin Ardern hat Details zur konkreten Umsetzung angekündigt, u.a. zur Frage der Anreise zu den Flughäfen.

Eine wichtige Voraussetzung für die nun beginnende und hoffentlich zügige Durchführung der Ausreise von Ihnen allen haben Sie selbst in den letzten 24 Stunden geschaffen: Ich bin beeindruckt und stolz auf Sie, wie rasch und zahlreich Sie die von uns erst gestern Mittag erbetene Aktualisierung Ihrer Angaben in der Rückholdatei des Auswärtigen Amtes  https://www.rueckholprogramm.de/ vorgenommen haben. Stand heute Nachmittag: knapp 11.000 von Ihnen aktualisierte Eintragungen; davon über 6.000 Personen für Flüge ab Auckland, ca. 4.700 Personen für Flüge ab Christchurch.

Für diejenigen, die diese Aktualisierung bisher noch nicht vorgenommen haben: Die gestrige Aktualisierungs-Bitte und -Anleitung ist meinem heutigen Brief nochmals angehängt.

Wie geht es nun weiter?

Alle diejenigen, die sich im Rückholprogramm eingetragen haben, werden nach und nach Ihre Mitteilung für Tag und Zeit Ihrer Ausreise erhalten: entweder ab Auckland oder ab Christchurch.

Ich möchte Sie aber noch ein letztes Mal um ein wenig Geduld und Verständnis bitten. Denn bei so vielen Eintragungen in unserer Rückkehrliste können nicht alle schon in den ersten Fliegern nach Hause reisen. Natürlich verstehe sehr gut, dass viele von Ihnen den Wunsch und die dringende Bitte haben, jetzt so schnell wie möglich auszureisen. Viele oder die meisten von Ihnen möchten bei den Ersten sein. Ich wäre dankbar, wenn Sie uns jetzt in der Berücksichtigung von Härtefällen und anderen eiligen Fällen vertrauen.

Bitte warten Sie daher, bis Sie die Information über den Ihnen zugeteilten Sitz in einem Rückholflug entweder der Lufthansa oder von Air New Zealand erhalten.

Auch sind zu dieser Stunde noch nicht alle Details zu der Frage geklärt, wie Sie zum Flughafen kommen (können/dürfen). Sie werden auch hierüber zeitnah informiert. Bitte sehen Sie daher zum jetzigen Zeitpunkt von Nachfragen zur Transportfrage ab.

Aus heutiger Sicht stellt sich diese Frage nicht für diejenigen, die sich ohnehin bereits ganz in der Nähe der beiden Flughäfen befinden (und die daher keine gesonderte Anreise im Sinne der Vorgaben der strengen COVID-19-Regeln der neuseeländischen Regierung zum Flughafen mehr unternehmen müssen). Dies dürfte nach unserer Kenntnis auf über die Hälfte von Ihnen zutreffen.

Ich muß Sie an dieser Stelle an einen Punkt erinnern, auf den wir Sie bereits seit einiger Zeit aufmerksam gemacht hatten: Eine Ausreise ist nach den heute aktualiserten Vorgaben der neuseeländischen Regierung derzeit nicht möglich,

- wenn bei Ihnen ein positiver COVID-19-Befund vorliegt (und noch nicht genesen sind) oder

- wenn bei Ihnen Symptome von COVID-19 vorliegen oder

- wenn bei Ihnen das Ergebnis eines durchgeführten COVID-19-Tests noch aussteht oder

- wenn Sie in engem Kontakt standen zu einem möglichen/wahrscheinlichen/bestätigten

  COVID-19-Fall oder

- Sie in den letzten 14 Tage im Ausland gereist sind.

Ich hoffe, dass ich Recht in der Annahme gehe, dass dies bei den meisten von Ihnen nicht der Fall ist und Ihre Ausreise daher nicht verzögert. Mehr Infos hierzu: www.covid19.govt.nz.

Zum Abschluss noch ein Wort zur Transparenz in der aktuellen Krise, die bei einigen oder vielleicht auch vielen von Ihnen ein Thema ist. Ich verstehe sehr gut, dass Sie gerne mehr Informationen (gehabt) hätten und möchte dazu Folgendes sagen:

Wir haben uns in den letzten Wochen stets intensiv bemüht, Sie zeitnah über die auf der Website der Botschaft veröffentlichten „Allgemeinen Hinweise der Botschaft Wellington zu COVID-19“ auf dem Laufenden zu halten. Wegen der Dynamik der Entwicklung geschah dies manchmal mehrfach pro Tag. Leider können wir nicht immer alle Unsicherheiten über Maßnahmen und Entscheidungen der neuseeländischen Seite auffangen. Auch haben wir es bewußt vermieden, und werden dies auch weiterhin tun, z.B. konkrete Zeitangaben zu Rückkehrflügen zu veröffentlichen, solange diese nicht hundertprozentig feststehen. Wir wollten und wollen auch weiterhin nicht zur belastenden Achterbahn der Gefühle beitragen. Und dennoch ist es passiert, wie Sie wissen, dass die bereits feststehenden ersten Rückkehrflüge von Air New Zealand plötzlich und kurzfristig wieder gestrichen wurden.

Das Wichtigste aber ist, dass wir nun, mit Ihrer Hilfe, Ihrer Ausreise einen wichtigen Schritt nähergekommen sind. Vielen Dank für Ihre Geduld und bleiben Sie gesund!

Mit herzlichen Grüßen

Ihr Stefan Krawielicki

Botschafter

Anlage zum Landsleutebrief vom 2. April 2020                                                                        (= Auszug aus dem Landsleutebrief vom 1. April 2020=

Zur Aktualisierung Ihres Wunsches auf Rückholflug, loggen Sie sich dazu bitte erneut unter https://www.rueckholprogramm.de/ mit Ihrer Mailadresse und Ihrem Passwort ein. Bitte aktualisieren Sie Ihre Daten unter vier Aspekten. Bitte nutzen Sie dazu für Neuseeland folgende Felder:

- Tragen Sie bitte bei Kontaktdaten im Ausland im Feld „Adresse (Aufenthaltsort im Ausland)“ zunächst ein, ob Sie sich derzeit auf der Südinsel oder auf der Nordinsel aufhalten.


- Ergänzen Sie bitte dann eine von 13 folgenden Gegenden:

a)         Nordinsel

1.         Northland (alles nördlich von Auckland)

2.         Großraum Auckland

3.         Hamilton, Tauranga, Rotorua, Taupo

4.         Gisborne, Napier, Hastings

5.         New Plymouth, Palmerston North, Wairarapa

6.         Großraum Wellington.

b)         Südinsel

1.         Nelson, Picton, Blenheim

2.         Kaikoura

3.         Großraum Christchurch

4.         Timaru, Oamaru, Dunedin

5.         Queenstown/Wanaka

6.         Te Anau/Invercargill

7.         Westport, Franz Josef, Hokitika.

Mit diesen Angaben können wir gemeinsam mit den neuseeländischen Behörden daran arbeiten, Transportwege zu den beiden Flughäfen zu finden, die die strengen COVID-19-Vorgaben so gut wie irgend möglich einhalten.

- Tragen Sie bitte weiterhin unter Rücktransport bei „Abflughafen im Ausland“ entsprechend Auckland für die Nordinsel und Christchurch für die Südinsel ein.

Mit diesen beiden Angaben können wir feststellen, wie viele Flugzeuge wir nach Auckland und wie viele wir nach Christchurch schicken werden, sobald das Rückholprogramm wieder anläuft. Wie Sie wissen, kommen nur diese beiden Flughäfen für die Ausreise in Betracht.

- Tragen Sie bitte schließlich unter Rücktransport unter Besondere Bedürfnisse für den Transport“ ein, ob Sie über ein (eigenes oder angemietetes) Fahrzeug verfügen, mit „Fahrzeug vorhanden“ oder „kein Fahrzeug“.


Mit dieser Angabe können wir feststellen, wie viele von Ihnen unter Beachtung der strengen COVID-19-Vorgaben der neuseeländischen Regierung nach Auckland oder Christchurch fahren können, ohne in Kontakt mit anderen zu kommen („stay in your bubble“).

Weiterhin bitten wir Sie, keine zusätzlichen Datensätze unter „Mitreisende hinzufügen“ anzulegen bzw. diese Ergänzungen zu entfernen, falls Sie sich diese auch bereits regulär mit ihrer Email-Adresse im Programm angemeldet haben.

Schließen Sie Ihre Eingaben bitte ab, in dem SieDaten aktualisiert/bestätigtanklicken.


Es ist übrigens nicht mehr möglich, sich mehrfach zu registrieren. Melden Sie sich also bei Änderungsbedarf bitte immer mit Ihrer Mailadresse und Ihrem Passwort wieder an.

Aktualisierungs-Bitte und -Anleitung zum Rückholprogramm


 

nach oben