Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Landsleutebrief 10.04.2020

Artikel

Liebe Landsleute,

das Rückholprogramm läuft weiter und geht am Osterwochenende mit täglichen Flügen - durchgehend vom heutigen Freitag, den 10. April 2020 bis Dienstag, den 14. April 2020 - in den Endspurt.

Mit den derzeit letzten geplanten Flügen:

- ab Christchurch    am Montag,  den 13. April    (Check-in 10:45 Uhr)

- ab Auckland          am Dienstag, den 14. April    (Check-in 11:30 Uhr)

sollten die vom 10. April bis 14. April geplanten Flüge ausreichen, um alle diejenigen nach Deutschland zurückzubringen, die sich ins Rückholprogramm eingetragen haben.

Dies ergibt sich aus Ihren Rückmeldungen, um die wir Sie im letzten Landsleutebrief gebeten haben. Alle diejenigen, die sich mit der Bitte um Rückholung auf www.rueckholprogramm.de eingetragen hatten und diese Eintragung am 6. und 7. April erneut bestätigt haben, sollten nun bald eine Information für einen bestimmten Flug erhalten. Das Warten wird sich gelohnt haben.

Sollten Sie Sorge haben, keine Ticket-Information mehr zu erhalten oder am Abflugtag nicht rechtzeitig zu dem für Sie vorgesehenen Flughafen zu gelangen, kontaktieren Sie uns bitte  unter covid19botschaftwellington@gmail.com

Bitte beachten Sie:

- Sie können den Ihnen zugeteilten Flug nicht „umbuchen“.

- Wenn Sie von dem (kostenpflichtigen) Rückholprogramm der Bundesregierung keinen Gebrauch machen, sind Sie darauf angewiesen, mit einem Linienflug nach Deutschland zurückzukehren.

Damit nun Ihre Ausreise im Rahmen des Rückholprogramms der Bundesregierung gut funktioniert, möchte ich nochmals die wichtigsten Punkte aus den letzten Landsleutebriefen wiederholen und um einige Erfahrungen ergänzen, die wir seither gemacht haben:

1. Erhalt der Information/ eines „stand by“-Platzes/ der Buchungsbestätigung/ des Tickets

- Wenn Sie die Information über einen Ihnen zugeteilten Platz in einem Rückholflug erhalten,

- entweder von Air New Zealand

- oder von Lufthansa

- oder durch einen Anruf von der Botschaft (Stichwort: Reserveliste),

begeben Sie sich zu Ihrem Flughafen Auckland oder Christchurch.

-Reserveliste: Vor jedem Flug erhalten einige von Ihnen von Air New Zealand oder Lufthansa die Mitteilung, dass Sie als Reserve-Kandidat („stand by-passenger“) zum Flughafen kommen können, ohne Garantie, dass Sie tatsächlich einen Platz im Flieger erhalten. Das hat sich bewährt; die meisten der „stand by“-Passagiere konnten bisher am selben Tag ausreisen. Bitte beachten Sie aber, dass es sinnvoll ist, mit Ihrer Unterkunft zu vereinbaren, wie Sie Ihr Zimmer behalten, falls Sie dann doch nicht auf den Flieger kommen.

- Zusätzlich können Sie uns gerne unter covid19botschaftwellington@gmail.com eine Nachricht schicken, wenn Sie sich in unmittelbarer Nähe des Flughafens Auckland oder Christchurch befinden (max. 20-30 Minuten Autofahrt oder auch zu Fuß) oder auch, wenn Sie in der Lage sind, nach Absendung Ihrer Nachricht bis in Flughafennähe anzureisen. Bitte verwenden Sie im Betreff Ihrer Mail das Schlagwort „Meldung für Reserveliste Auckland“/ „Meldung für Reserveliste Christchurch“, mit Ihrem Namen und Telefonnummer im Betreff bitte in dieser Form:

RESERVELISTE_AUCK oder CHR_NAME_TEL
wenn als Gruppe dann bitte:
RESERVELISTE_AUCK oder CHR_NAME + XX (ZAHL DER MITREISENDEN) _TEL

Wir notieren uns Ihre Telefonnummer und rufen Sie dann ggf. an, wenn kurz vor Abschluss des Check-in feststeht, dass es noch verfügbare Plätze gibt (bitte über Nacht Ihr Handy angeschaltet lassen!). Sie müssten dann schon „auf gepackten Koffern“ sitzen und sich sofort zum Flughafen begeben, wenn der Anruf kommt. Sie dürfen sich aber nur dann melden, wenn Sie bereits auf www.rueckholprogramm.de registriert sind und noch keine Bestätigung für einen bestimmten Flug bekommen haben.

- Darüber hinaus starten wir ggfs. gesonderte Aufrufe auf der Botschaftshomepage und auf Facebook

- Falls bei Paaren nur ein Partner ein Ticket bekommen hat oder wenn bei Familien nicht alle Familienmitglieder ein Ticket bekommen haben, teilen Sie das der Airline mit und kommen Sie bitte dennoch alle gemeinsam zum Flughafen. Wir suchen eine pragmatische Lösung.

- Wenn Sie bei Erhalt Ihres Tickets feststellen, dass trotz aller Bemühungen die Zeit nicht ausreicht, um rechtzeitig am Flughafen zu sein, dann informieren Sie uns bitte sofort. Wir werden dann versuchen, eine andere Lösung für Sie zu finden.

- Es kam vor, dass Tickets für Auckland an Personen versandt wurden, die sich auf der Südinsel aufhalten oder umgekehrt Tickets für Christchurch an Personen auf der Nordinsel. Dann informieren Sie uns bitte sofort, damit wir Sie für den richtigen Flughafen vorsehen.

2. Anreise zum Flughafen Auckland oder Christchurch

Sie können auf folgende Weise zu Ihrem Ausreiseflughafen reisen:

- als Selbstfahrer (auch in einem Mietwagen)

- mit einem Privat-PKW, aber nur, wenn er von einem Freund oder Familienmitglied gefahren wird, mit dem Sie zusammenleben („within your current bubble“)

- mit einem Taxi; oder mit einem Sammeltaxi („ride-sharing services“)

- mit einem PKW oder Minibus mit Fahrer („chartered vehicle services“)

- mit einem öffentlichen Verkehrsmittel/Überlandbus

- mit einem Inlandsflug.

Bitte beachten Sie: Die Abflugzeit des Inlandsflugs darf nicht länger als 24 Stunden vor der Abflugzeit Ihres Ausreiseflugs liegen. Wenn die verfügbaren Verbindungen nicht ausreichen, um diese Frist einzuhalten, bestehen Sie bitte gegenüber der Flug- (oder Bus-)gesellschaft auf einer flexiblen und pragmatischen Praxis. Eine Überschreitung von einer Stunde oder einigen wenigen Stunden sollte toleriert werden.

3. Sie müssen drei Dinge mitnehmen:

- (1) Die Ihnen übersandte Information/ die Information über einen „stand by-Platz“/ die Buchungsbestätigung/ das Ticket. Wenn Sie nur einen Anruf, aber noch kein Ticket erhalten haben, sollte die Tatsache des Anrufs genügen (das hat nach unserer Kenntnis bisher gut geklappt).

- (2) Das Passagierinformationsblatt („Passenger Info“) des neuseeländischen Außenministeriums. Sie sind verpflichtet, es vor Verlassen Ihrer Unterkunft zur Kenntnis genommen zu haben. Sie finden es auf in der Anlage. Wenn Sie das Informationsblatt nicht ausdrucken können, laden Sie es herunter und speichern es auf Ihrem Mobilgerät ab.

- (3) Die anliegende Information zu der ab 10. April 2020 geltenden Quarantäne-Verpflichtung bei Einreise nach Deutschland, siehe Anlage Informationen zur 14-tägigen Quarantäne-Verpflichtung nach Einreise nach Deutschland(Stand: 10. April 2020)

4. Bitte beachten Sie, dass eine Ausreise nicht möglich ist,

- wenn bei Ihnen ein positiver COVID-19-Befund vorliegt und Sie noch nicht medizinisch als

  genesen bestätigt sind oder

- wenn bei Ihnen Symptome von COVID-19 vorliegen oder

- wenn bei Ihnen das Ergebnis eines durchgeführten COVID-19-Tests noch aussteht oder

- wenn Sie in engem Kontakt stehen/standen zu einem möglichen/wahrscheinlichen/bestätigten

  COVID-19-Fall oder

- wenn Sie in den letzten 14 Tage im Ausland gereist sind.

Das Botschaftsteam erwartet Sie am Flughafen. Ich wünsche Ihnen frohe Ostern – für viele von Ihnen an einem anderen Ort, als Sie zu Beginn Ihres Neuseeland-Aufenthaltes geplant hatten. Das Wichtigste daher: Bleiben Sie gesund! Und kommen Sie in den nächsten Tagen gut nach Hause.

Mit herzlichen Grüßen

Ihr

Stefan Krawielicki

Botschafter




Anlage:  Passenger Information for Foreign National Repatriation


Anlage: Erklärung gemäß § 6 Konsulargesetz und Registrierungsformular




Anlage Informationen zur 14-tägigen Quarantäne-Verpflichtung nach Einreise nach Deutschland(Stand: 10. April 2020)







nach oben