Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Informationen zur Einreise nach Deutschland

01.07.2020 - Artikel

Für deutsche Staatsangehörige bestehen keine Einreisebeschränkungen, sie dürfen in jedem Fall nach Deutschland einreisen.

Ausreise aus Neuseeland seit dem Abschluss des Rückholprogramms

  • Erkundigen Sie sich bitte bei Ihrem Reisebüro über Rückflugmöglichkeiten.
  • Falls Sie selbst eine Flugverbindung buchen, informieren Sie sich bitte vorher auf der Internetseite des Auswärtigen Amts (www.diplo.de/sicherreisen) über die jeweiligen Transitregelungen.
  • Tragen Sie sich bitte in die Krisenvorsorgeliste ELEFAND ein und halten Sie bitte Ihre Daten dort aktuell.
  • Informieren Sie sich bitte regelmäßig über Aktualisierungen auf der Webseite der Botschaft.

OHNE GEWÄHR: Nach derzeitigem Kenntnisstand der Botschaft bestehen inzwischen wieder mehr kommerzielle Rückreisemöglichkeiten nach Deutschland, u.a. über verschiedene Flughäfen in Australien nach Doha sowie über Los Angeles. Bitte achten Sie bei der Buchung Ihrer Reise darauf, dass das aufgegebene Gepäck ab Neuseeland bis zum Zielflughafen durchgecheckt wird.

Bitte beachten Sie, dass Sie für einen Transit durch Australien ggfs. eine Ausnahmegenehmigung benötigen. Nähere Informationen finden Sie auf der Website des australischen Innenministeriums, abrufbar hier

Informieren Sie sich auch auf der Website der deutschen Vertretungen in Australien.

Bitte beachten Sie, dass auch unter Level 1 eine Ausreise aus Neuseeland nicht möglich ist, wenn

  • bei Ihnen ein positiver COVID-19-Befund vorliegt und Sie noch nicht medizinisch als genesen bestätigt sind oder
  • wenn bei Ihnen Symptome von COVID-19 vorliegen oder
  • wenn bei Ihnen das Ergebnis eines durchgeführten COVID-19-Tests noch aussteht oder
  • wenn Sie in engem Kontakt stehen bzw. standen zu einem möglichen, wahrscheinlichen oder bestätigten COVID-19-Fall oder
  • wenn Sie in den letzten 14 Tage im Ausland gereist sind

Beachten Sie bitte auch die regelmäßig aktualisierten Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts für Neuseeland, abrufbar hier

Bitte beachten Sie zudem, dass die Botschaft leider keine finanzielle Hilfe für von Reisebeschränkungen Betroffene bereitstellen kann.

Informationen zur Einreise nach Deutschland

Für deutsche Staatsangehörige bestehen keine Einreisebeschränkungen, sie dürfen in jedem Fall nach Deutschland einreisen.

Über die schrittweise Öffnung des öffentlichen Lebens entscheiden die Bundesländer in eigener Verantwortung. Sie berücksichtigen dabei auch die regionale Entwicklung der Covid-19-Infektionszahlen. Die jeweiligen Verordnungen und Allgemeinverfügungen, die in Ihrer Region gelten, finden Sie auf der Seite Ihres Bundeslandes

Wichtige Hinweise und Informationen zu der vorübergehenden Wiedereinführung der Grenzkontrollen sowie Informationen  für Reisende ohne deutsche Staatsangehörigkeit finden Sie hier:

Corona-Virus: Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ) der Bundespolizei

Informationen zur  Quarantäneverpflichtung

Bundesweit gilt: Erweiterte Kontaktbeschränkungen, Hygiene- und Abstandsregeln bleiben bestehen.

Informationen zur  Quarantäneverpflichtung finden Sie hier

Für Einreisen aus Neuseeland  gilt grundsätzlich keine Quarantäne bei Einreise nach Deutschland. Eine Quarantäne kann aber notwendig sein, wenn sich Reisende in den letzten 14 Tagen vor Einreise in einem Risikogebiet aufgehalten haben.

Bei Einreise nach Deutschland mit Voraufenthalt in einem Risikogebiet innerhalb der letzten 14 Tage

  • müssen Sie sich demnach nach der Einreise in Deutschland unmittelbar an ihren Zielort begeben,
  • sich dort häuslich absondern und
  • sich per E-Mail oder Telefon bei der für Sie zuständigen Behörde, i.d.R. Gesundheitsamt am Wohnort/Unterkunft melden.

Ausnahme: Durchreise (Transit)

Die Pflicht zur häuslichen Absonderung besteht nicht bei Transitaufenthalten. Sie sind in diesem Falle allerdings verpflichtet, Deutschland unmittelbar zu verlassen.

Ausnahme: negatives Testergebnis nachweisbar

Wenn Sie nachweisen können, sich nicht mit dem Virus SARS CoV-2 infiziert zu haben, gelten diese Qurantäneregelungen nicht.

Der Nachweis muss durch ein ärztliches Zeugnis erbracht werden. Der molekularbiologische Test auf Vorliegen einer Infektion darf höchstens 48 Stunden vor Einreise erfolgt sein (d.h. der Abstrich darf maximal 48 Stunden vor Einreise genommen worden sein). Der Test muss in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union oder einem vorgenommen worden sein.

Alternativ kann der Test nach Einreise

  • am Ort des Grenzübertritts oder
  • am Ort der Unterbringung erfolgen.

Das Testergebnis muss - unabhängig davon, ob die Testung vor oder nach Einreise erfolgte - für mindestens 14 Tage nach Einreise aufbewahrt werde. Es muss dem Gesundheitsamt auf Verlangen vorgelegt werden.


Informationen zu Einreisebeschränkungen für Nicht-EU-Bürger und Bürger von Nicht-Schengen-Staaten (in english)

Information on entry restrictions for non-EU-citizens and citizens of non-Schengen states who want to travel to Germany need to know here


nach oben