Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

vorläufiger Reisepass

06.03.2018 - Artikel
vorläufiger Reisepass
vorläufiger Reisepass© deutsche Botschaft Wellington

Da die Ausstellung von Europapässen bei der Bundesdruckerei in Berlin mehrere Wochen dauern kann, ist es möglich, in nachgewiesenen Notfällen von der zuständigen Auslandsvertretung gleichzeitig einen vorläufigen Reisepass mit kurzfristiger Gültigkeitsdauer von max. 1 Jahr zu beantragen. Der vorläufige Reisepass wird mit Aushändigung des neuen eReisepasses wieder eingezogen. Falls Sie einen vorläufigen Reisepass beantragen, beachten Sie bitte, dass für Reisen in oder über die USA ein spezielles Visum erforderlich ist, das bei der US-Botschaft gesondert beantragt werden muss. Daher informieren Sie sich bitte, ob es für Ihr Reiseziel Einschränkungen für die Ein- und Durchreise mit dem vorläufigem Reisepass gibt. Der vorläufige Reisepass kann entweder bei der Botschaft Wellington oder bei einem unserer Honorarkonsuln in Auckland, Christchurch oder Suva beantragt werden.

Weitere Informationen, Anträge sowie eine Liste mit den aktuellen Gebühren unserer konsularischen Dienste finden Sie hier


Bitte beachten Sie, dass die im Merkblatt aufgeführten Gebühren nur für die Botschaft Wellington gelten. Die Honorarkonsuln arbeiten ehrenamtlich und erheben für ihre Dienstleistungen im Rahmen der Passbeantragung zusätzliche Gebühren für die erforderlichen Beglaubigungen von Kopien, von Unterschriften und für die Feststellung der Identität der Passbewerber.

Weiterhin werden sie Ihnen eine Auslagenpauschale für die Übersendung Ihrer Daten und Unterlagen an die Botschaft berechnen. Bitte informieren Sie sich vor der Passbeantragung beim Honorarkonsul über die Höhe der dort anfallenden Gebühren.

Diese Gebühren fallen bei einer Passbeantragung bei den Honorarkonsuln zusätzlich zu den im Merkblatt aufgeführten Passgebühren an.

 

nach oben