Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Vermisstensuche

04.03.2018 - Artikel
Smartphone und Internet können auf der Suche nach Vermissten hilfreich sein
Smartphone und Internet können auf der Suche nach Vermissten hilfreich sein© chromorange

Handy und Internet machen es einfach, auch vom anderen Ende der Welt mit Familie und Freunden in Deutschland Kontakt zu halten. Dennoch kommt es häufig vor, dass sich Neuseelandreisende plötzlich nicht mehr melden. Dies ist für sich genommen noch kein Grund zur Beunruhigung. Neuseeland verfügt nicht über eine vollständige Mobilfunkabdeckung und so kann es passieren, dass man sich unvorhergesehen mehrere Tage in einem „Funkloch“ befindet, in dem auch kein Internetzugang besteht.

Sie kennen Ihren Angehörigen am besten und müssen entscheiden, welche Schritte Sie unternehmen wollen. Zunächst sollten Sie bei Verwandten und Freunden nachfragen, bzw. die sozialen Netzwerke überprüfen, ob sich Ihr Angehöriger gemeldet hat. Sie haben auch die Möglichkeit, die Botschaft über die vermisste Person zu informieren. Die Botschaft kann jedoch keine Vermisstenanzeige für Sie aufgeben. Dies müssen Sie bei der örtlichen Polizeidienststelle in Deutschland tun. Die Vermisstenanzeige wird dann an die neuseeländische Polizei weitergeleitet, die in der Regel bei der Suche nach Ihrem Angehörigen mit der Botschaft zusammenarbeitet.

nach oben