Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Hilfe bei Passverlust

06.03.2018 - Artikel
Der Verlust führt zu Problemen...
Der Verlust führt zu Problemen...© colourbox

Gehen Sie als erstes zur nächstgelegenen Dienststelle der Polizei. Dort geben Sie eine Verlustmeldung bzw. Diebstahlsmeldung auf. Lassen Sie sich eine schriftliche Bestätigung der Anzeige geben. Diese benötigen Sie für die Neuausstellung eines Reisepasses. Erkundigen Sie sich zusätzlich, ob Ihr Pass nicht eventuell aufgefunden wurde. Bitte achten Sie darauf, dass auf der polizeilichen Verlustmeldung bestätigt wird, dass ein Reisepass gestohlen oder verloren gemeldet wurde. Sollte man Ihnen keine schriftliche Bestätigung aushändigen kann, lassen Sie sich auf jeden Fall die sog. „Case Number“ geben.

Ohne gültigen Reisepass benötigen Sie für die Rück- bzw. Weiterreise ein neues Reisedokument. Dies können Sie entweder bei der Deutschen Botschaft Wellington oder einem der deutschen Honorarkonsuln in Auckland, Christchurch oder Suva beantragen.

Da die Ausstellung von Europapässen bei der Bundesdruckerei in Berlin mehrere Wochen dauern kann, ist es möglich, in nachgewiesenen Notfällen von der zuständigen Auslandsvertretung einen Reiseausweis zur Rückkehr oder einen vorläufigen Reisepass mit kurzfristiger Gültigkeitsdauer von max. 1 Jahr ausgestellt zu bekommen.


1. Reiseausweis zur Rückkehr

Diesen können Sie dann beantragen, wenn Sie beabsichtigen, innerhalb des nächsten Monats auf dem direkten Weg ohne Einreisen in weitere Länder nach Deutschland zurückzukehren. Reisen über die USA sind nicht möglich. Auch für Länder wie Malaysia, Indonesien und die Vereinigten Arabischen Emirate gelten Einschränkungen. Sie können dieses Dokument entweder bei der Botschaft Wellington oder bei einem unserer Honorarkonsuln in Auckland, Christchurch oder Suva beantragen, solange Sie noch eine leserliche Kopie Ihres gestohlenen Reisepasses oder des Personalausweises haben, auf denen Ihr Foto und persönliche Angaben erkennbar sind. Falls keine Kopie vorliegt, muss zunächst eine Identitätsprüfung über Ihr Meldeamt durchgeführt werden. Weiterhin benötigen Sie die neuseeländische polizeiliche Verlustmeldung des Reisepasses, 2 Passfotos, den Antrag und die Gebühr.

Ein Reiseausweis zur Rückkehr kann in der Regel innerhalb von 24 Stunden ausgestellt werden. Falls keine Kopie des Reisepasses bzw. Personalausweises vorliegt, beträgt die Bearbeitungsdauer etwa eine Woche, da zunächst eine Identitätsprüfung über Ihr Meldeamt durchgeführt werden muss.


2. Vorläufiger Reisepass

Falls kein Reiseausweis zur Rückkehr ausgestellt werden kann, müssten Sie einen vorläufigen Reisepass beantragen. Bitte beachten Sie, dass für Reisen in oder über die USA ein spezielles Visum erforderlich ist, das bei der US-Botschaft gesondert beantragt werden muss. Auch für Länder wie Malaysia, Indonesien und den Vereinigten Arabischen Emiraten gelten Einschränkungen für den vorläufigen Reisepass. Der vorläufige Reisepass kann entweder bei der Botschaft Wellington . Die Bearbeitungsdauer beträgt etwa eine Woche. Ansonsten benötigen Sie die gleichen Unterlagen wie für den Reiseausweis zur Rückkehr.


3. e-Reisepass

Hierfür ist zusätzlich Ihre Geburtsurkunde erforderlich. Die Bearbeitungszeit beträgt sechs bis acht Wochen. Ausführliche Informationen finden Sie auf den Merkblättern.

Für die Beantragung aller Passarten bei der Botschaft Wellington ist in der Regel ein Termin erforderlich, den Sie über unsere Webseite buchen können.

Bei Beantragung über die Honorarkonsuln vereinbaren Sie bitte telefonisch einen Termin mit dem jeweiligen Büro.

In Notfällen melden Sie sich bitte telefonisch bei der Botschaft unter 0064-4-473-6063. Außerhalb der Dienstzeiten ist der Bereitschaftsdienst erreichbar unter 0064-21-651987.



nach oben