Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Aktuelles von der Botschaft Wellington

Artikel

Landsleutebrief 7.04.2020


Liebe Landsleute,

es geht für Sie nur noch um das wann, nicht mehr um das ob: Das Rückholprogramm läuft.

Viele der hier gestrandeten Deutschen konnten inzwischen ausreisen. Dies ist eine große Erleichterung für alle – nicht nur für diejenigen, die diesen Brief gar nicht mehr lesen müssen, sondern auch für Sie, die Sie noch auf Ihre Ausreise warten.

Nun hat wahrscheinlich jede und jeder von Ihnen den Wunsch, bereits an Ostern zu Hause zu sein. Ich verstehe das sehr gut. In dieser weltweit einmaligen globalen Krise wird das jedoch leider nicht für alle möglich sein. Ich vertraue darauf, dass Sie sich die Durchführung der Rückholflüge nicht wie die Abwicklung eines gewöhnlichen Flugplans vorstellen. Jeder einzelne Rückholflug ist eine große auch physische Herausforderung für unser kleines Botschaftsteam. Die ganze Rückholaktion für über 10.000 Ausreisende ist ein Kraftakt. Vielen Dank für Ihre Geduld.

Derzeit gibt es einen organisatorischen Punkt, wo wir erneut um Ihre Mithilfe bitten:

  • Es werden nun nach und nach Passagierlisten erstellt. Einige von Ihnen haben die Mitteilung erhalten, dass Sie für einen bestimmten Rückholflug geplant sind und demnächst eine entsprechende Nachricht von Air New Zealand oder der Lufthansa erhalten. Diese Mitteilung sollte Ihnen signalisieren, dass Sie demnächst Ihr konkretes Rückholdatum erhalten werden.
  • Andere sind schon einen Schritt weiter. Sie haben bereits eine Nachricht von Air New Zealand oder der Lufthansa mit Ihrem konkreten Rückholflug mit Datum erhalten.
  • Unsere Bitte um Mithilfe richtet sich an diejenigen, die noch keine dieser beiden  Benachrichtigungen erhalten haben:
  1. Bitte loggen Sie sich noch einmal bei www.rueckholprogramm.de ein.
  2. Bestätigen Sie Ihre hinterlegten Daten durch Anklicken des Feldes „Daten aktualisieren/bestätigen“.
  3. Tun Sie dies bitte möglichst bis zum 8. April 2020, 10.00 Uhr neuseeländischer Zeit, damit wir über möglichst aktuelle Daten verfügen (ich weiß, dass dies wieder sehr knapp ist. Daher der wichtige Hinweis, dass dies keine Ausschlußfrist ist, durch die Sie Ihren Rückflug verlieren könnten. Es wird genug Rückholflieger geben).

Eine weitere Bitte richtet sich (erneut) an diejenigen, die ausreisen werden oder bereits ausgereist sind:

  • Bitte loggen Sie sich nach erfolgreichem Ausreise-Check-in möglichst noch am Flughafen bei www.rueckholprogramm.de ein.
  • Setzen Sie ganz oben im Feld „Hilfe bei der Ausreise wird nicht mehr benötigt“ einen Haken und bestätigen Sie diese Änderung (hierzu verteilen wir seit heute an beiden Flughäfen auch einen Handzettel). Hierdurch leisten Sie einen wichtigen Beitrag zur zeitnahen Aktualisierung unserer Datensätze und erleichtern damit die Organisation für diejenigen, die noch auf ihren Rückholflug warten.

Ich möchte Sie noch auf Folgendes hinweisen: Bei Versendung des Landsleutebriefs vom 4. April 2020 waren wir davon ausgegangen, dass die Tickets für die Rückholflüge in zwei Phasen verschickt werden –zunächst an diejenigen von Ihnen in Flughafennähe und sodann an alle weiteren Personen. Tatsächlich erfolgte die Ticktversendung aber nicht in diesen zwei Phasen.

Daraufhin habe ich die entsprechenden Angaben in diesem selben Landsleutebrief vom 4. April 2020 aktualisiert. Richtigerweise lautet unsere Information nun: Wenn Sie ein Ticket von Air New Zealand oder der Lufthansa erhalten und feststellen, dass Sie zeitlich nicht rechtzeitig zum Flughafen gelangen können, kontaktieren Sie uns bitte sofort. Dann können wir dafür sorgen, dass an diesem Tag eine andere Person für Sie nachrückt. Sie verlieren nicht Ihre Ausreisemöglichkeit! Sie werden für einen späteren Flug berücksichtigt.

Wie gesagt: Eine solche Rückholaktion verläuft nicht wie ein regulärer Flugplan. Schon gar nicht für über 10.000 Personen.

Für alle Flüge gilt unverändert:

Bitte warten Sie, bis Sie die Information über einen Ihnen zugeteilten Platz in einem Rückholflug erhalten,

  • entweder von Air New Zealand
  • oder von Lufthansa
  • oder durch einen Anruf von der Botschaft (Stichwort: Reserveliste; nachzulesen im Landsleutebrief vom 4.4.2020).

Bitte begeben Sie sich erst dann zum Flughafen!

Das hat bisher gut funktioniert, vielen Dank.


Bleiben Sie gesund!

Mit herzlichen Grüßen

Ihr Stefan Krawielicki

Botschafter

 

Social media

nach oben